Hold for fast-forward

Hold for fast-forward

Menschliche Ohren, die auf einem Mäuse-
rücken gezüchtet werden, Schweineherzen,
die in menschlichen Körpern schlagen und
superresistente Nutzpflanzen, denen kein
Schädling was tun kann – Dinge, welche bis
vor wenigen Jahren noch utopisch gewesen
sind, sind heute Realität. Dieser Fortschritt ist
der transgenen Forschung zuzuschreiben.
Doch ist das alles auch so gut, wie es klingt?
Ein großes Problem im Zusammenhang
mit transgener Forschung bildet die starke
Privatisierung in diesem Bereich.
Unabhängige Wissenschaftler reden davon,
dass fast 95% der Wissenschaftler, die in
der transgenen Forschung tätig sind, durch
Firmen finanziert werden. Die Kollektion

„CHIMERA“ soll auf eben diese Missstände

aufmerksam machen. Sie soll dem Kunden
die Risiken, die mit transgener Forschung
einhergehen, bewusst machen und ihn
auf die starke Privatisierung der transgenen
Forschung hinweisen.
Human ears raised on backs of mice, pig
hearts beating in human bodies, super
resistant crops which cannot be harmed by
vermin – things that have been utopian
until some years ago are reality nowadays.
This progress is imputable to transgenic
research. But is it all as good as it sounds?
A huge problem regarding transgenic
research is the strong privatisation in this area.
Independent researchers say that almost
95% of researchers that carry out transgenic
research are financed by companies. The
collection “CHIMERA” shall draw attention
to exactly these grievances. It shall bring
the risks of transgenic research to mind and
point out the issues regarding privatisation
in this field of research.
tumblr pinterest instagram